150 Besucher am 11. Kölner Patiententag PROSTATA

Dass die meisten Männer lieber still bleiben, wenn es um die Prostata geht, davon war vergangenen Freitag im voll besetzten Saal des Maternushaus in Köln nichts zu spüren. Rund 150 Interessierte folgten der Einladung des Westdeutschen Prostatazentrums der KLINIK am RING und informierten sich am 22. November über Vorsorge, Diagnostik und moderne Behandlung gutartiger und bösartiger Prostataerkrankungen. Angeregt durch die Vorträge der Urologen und Strahlentherapeuten nutzten zahlreiche Besucher im Anschluss an die Veranstaltung die Möglichkeit, ihre ganz persönlichen Fragen direkt mit den Ärzten des Westdeutschen Prostatazentrums zu klären.

„Wir wollen mit diesem Tag Betroffenen und Angehörigen die Gelegenheit geben, sich über den aktuellen Stand der Therapie von Prostataerkrankungen zu informieren“, sagt Dr. Stephan Neubauer vom Westdeutschen Prostatazentrum. „Das sehr große Interesse bestärkt uns, auch im nächsten Jahr wieder einen Patiententag PROSTATA durchzuführen.